Von Bildung und Unbildung

Folgender Dialog trug sich soeben in meinem Mail-Postfach zu. Ich möchte ihn mit euch teilen.

Kollege A:

Hallo zusammen,

ein wenig was zum Lesen. 🙂

Das folgende Interview ist von heute

http://www.wiwo.de/politik/deutschland/philosoph-konrad-paul-liessmann-wer-keine-ahnung-von-geschichte-hat-dem-hilft-auch-wikipedia-nicht-weiter-seite-all/10830084-all.html

und hat mich daran erinnert, dass ich letztens noch was gelesen hatte, was ich eigentlich ausdrucken und aufhängen wollte.

http://www.zeit.de/zeit-magazin/2014/36/harald-martenstein-intelligenz

Dem letzten Artikel wollte ich ausgedruckt noch eine Frage anhängen:
Ist das Spiegeln der Lebenswirklichkeit im Schulunterricht nicht mit der zu starken Praxisorientierung der Universitäten vergleichbar?

So…und weiterhin frohes Schaffen!

Viele Grüße

Kollege B:

Der Text war mir zu lang. Und das, was ich in Wikipedia über Hegel, Kant und Wittgenstein gefunden habe, hat mir auch nicht weitergeholfen… 😛

Ach, nebenbei: mir ist gerade mein linker Schnürsenkel aufgegangen. Könnte mir mal jemand beim Binden helfen?

Kollege C:

Die Maus baut ein Haus, geht ums Haus herum, geht hinten hinein und kommt vorn wieder raus 😉

http://www.youtube.com/watch?v=pG9p33RFdQc

Kollege B:

Danke für das tolle Video, Kollege C, aber es ist doch m ein LINKER Schuh… 🙁

In diesem Sinne, wünsche ich euch noch eine schöne Arbeitswoche und lest mal die beiden Texte, wenn ihr im universitären Umfeld arbeitet, oder Lehrer seid. 🙂

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>